Hotline: 0086 / 571 / 87006925              Über uns  |  Kontakt  |  Sitemap

China Reisen
Home Kunden Feedback und Erfahrungsberichte Kunden Feedback . Constantin Vanotti Schule Überlingen
Kunden Feedback . Constantin Vanotti Schule Überlingen

China Reise Erfahrungsberichte Constantin Vanotti Schule Überlingen
Die Delegation der Constantin Vanotti Schule Überlingen in Peking

Mehr China Reise Bewertungen von unseren Kunden.
 

22 Schüler und 3 Lehrer aus dem Constantin Vanotti Schule am Bodensee hat im Rahmen eines Schüleraustauschs eine Rundreise durch China gemacht.

Einmal fremde Kulturen vor Ort kennen lernen – das war die Idee beim Austausch zwischen der Constantin-Vanotti-Schule Überlingen und der Tonglu High School in der Nähe von Shanghai.

War zunächst nur eine Emailpartnerschaft zwischen den beiden Schulen angedacht gewesen, machte Herr Xiaolu Mao, der mehrere Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und der Provinz
Zhejiang koordiniert, den Vorschlag eines direkten Schüleraustausches. Da an der CVS neben dem Unterrichtsfach Global Studies, bei dem die Lernenden Näheres über fremde Kulturen und ihre Gepflogenheiten erfahren, seit diesem Schuljahr auch Chinesisch angeboten wird, ergab sich die ideale Gelegenheit, theoretisches Wissen einmal praktisch anwenden zu können.

Somit hoben Anfang Mai 16 Schülerinnen und 6 Schüler der elften und zwölften Klassenstufen ins Reich der Mitte ab und verbrachten zwei Wochen in einer anderen Welt. Begleitet wurde die Gruppe von Frau Simone Dziedzitz, Lehrerin für Englisch und Global Studies, der Sinologin Heike Stärk, und dem Global-Studies-Lehrer Gerd Kraus. Nach einigen Tagen in Shanghai traf die Gruppe in der für chinesische Verhältnisse kleinen Stadt Tonglu (400 000 Einwohner) ein, wo die Schülerinnen und Schüler in den Familien der Partnerschüler von der Tonglu High School untergebracht wurden. Die Besonderheiten des chinesischen Schulsystems fielen den deutschen Austauschpartnern schnell auf – so waren der Unterrichtsbeginn um halb sieben, die mit über sechzig Schülern gefüllten Klassenzimmer, die Stunden am Samstag und das Unterrichtsende zwischen neun und zehn Uhr abends gewöhnungsbedürftig.

Für Josef Sandkühler war das Überraschendste, „dass die Chinesen so gut Basketball spielen und uns beim Match ein paar Punkte geschenkt haben, damit wir unser Gesicht nicht verlieren“. Der Kaligrafieunterricht und der Scherenschnittkurs rundeten die Einblicke in das chinesische Bildungssystem ebenso ab wie die Flaggenzeremonie, die besonders Leon Heimann positiv im Gedächtnis geblieben ist: „Vor über 3000 chinesischen Schülern und Lehrern zu stehen und eine kurze Ansprache zu halten, wird mir wohl so schnell auch nicht mehr passieren.“ Dass er wie viele andere zu wahren Fotomodels herhalten mussten, lag wohl in der optischen Besonderheit, die die deutsche Gruppe in Tonglu darstellte: Fernab der typischen Touristenrouten stellte der Aufenthalt der Überlinger Schüler ein regionales Ereignis dar, das im Radio und Lokalfernsehen angekündigt wurde. Somit war es auch nicht weiter verwunderlich, dass  man, wie Cornelius Veithen bemerkt, „ständig auf der Straße für ein Foto herhalten und in die Kamera grinsen musste.“

Gerade das chinesische Essen hat es Anna Stähle und Melanie Becker besonders angetan: „Die chinesischen Gastfamilien haben sich besondere Mühe gegeben, uns die regionalen Spezialitäten näher zubringen – nur bei den Schildkröten und lebenden Krebsen, die uns vom Teller angeschaut haben, sehnten wir uns nach der heimischen Küche zurück.“

Überall gab man sich größte Mühe, uns den Aufenthalt angenehm –und teilweise „typisch europäisch“ - zu machen, auch wenn Nathalie Weber und Lisa Knaus es etwas befremdlich fanden, „dass wir unsere Marmelade mit Stäbchen auf das Toastbrot verstreichen mussten“. Alle Schülerinnen und Schüler der Constantin-Vanotti-Schule nehmen wie ihre Lehrer einen überaus positiven Eindruck vom Besuch in China mit nach Hause, der teilweise Gehörtes bestätigte, teilweise aber auch Vorurteile beseitigen konnte. Auf den Gegenbesuch einer Gruppe von der Tonglu-High-Scholl im Juli 2009 freuen sich auf jeden Fall alle Beteiligten und hoffen, ihren Austauschpartnern in Überlingen ebenso tolle Erlebnisse bieten zu können.

Neben einem Zuschuss vom Pädagogischen Austauschdienst ermöglichte die Josef Wagner Stiftung einer Schülerin die Mitfahrt - zahlreiche Einzelspenden wie vom Lions Club Überlingen, Herrn Markus Neundorf, Herrn Dr. Schönherr, Herrn Johannes Senner, Herrn Dr. Lemcke-Schäfer und der Sparkasse Salem-Heiligenberg halfen, den doch sehr hohen Flug- und Unkostenbeitrag etwas abzufedern.

Gerd Kraus

Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn
Sitemap | Über uns | Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Partnerlinks

CHINA REISE EXPERTE ist der führende China Reise Anbieter für günstige China Reisen und billige China Reisen und bietet China Rundreisen, Tibet Reisen, Yangtze Kreuzfahrt, Seidenstraße Reisen, China Wanderreisen sowie massgeschneiderte China Reiseangebote und individuelle China Reisen an. Hier finden Sie auch nützliche China Reiseführer und China Reisetipps sowie Infos zu Chinesische Kultur und China Sehenswürdigkeiten.

Kunden Feedback Constantin Vanotti Schule Überlingen | China Reise Erfahrung | Bewertung | Reiseberichte
© Chinareiseexperte.de - Alle Rechte vorbehalten.